Graz im Winter, das ist doch bestimmt nicht sehr spannend? Das mag sich manch einer denken. Schließlich steht die Stadt selbst im Sommer bei vielen Österreich-Touristen nicht auf dem Reiseplan. Völlig zu Unrecht. Schon seit mehreren Jahren besuchen wir Graz regelmäßig im Winter. Auch in der kalten Jahreszeit hat Österreichs zweitgrößte Stadt einiges zu bieten. Höchste Zeit also, einmal darüber zu berichten, was du in Graz im Winter erleben kannst.

Genießen auf den Weihnachtsmärkten

In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich Graz in eine bunte Genusswelt. Auf zahlreichen Plätzen in der ganzen Stadt entstehen kleine Weihnachtsdörfer und Adventmärkte.

Weihnachtsmarkt Rathaus Graz - Graz im Winter
Der Weihnachtsmarkt vor dem Grazer Rathaus

Zig verschiedene Punschsorten mit oder ohne Alkohol, Bosna, Trdelník (ein slawischer Baumkuchen), Kasnocken oder einfach eine klassische Bratwurstsemmel – wer den Weihnachtsmarkt hungrig oder durstig verlässt, ist selbst schuld.

Weihnachtsstände in Graz
In der ganzen Innenstadt sind Stände verteilt.

Selbst auf dem Grazer Schlossberg beherbergen die Kasematten der Schlossbergbühne einen rege besuchten Wintermarkt. Hier oben findest du viele köstliche Schmankerl aus der Region. Steirische Wurstspezialitäten, Bio-Honig aus der Südsteiermark, selbstgemachtes Kräutersalz und vieles mehr werden hier feilgeboten.

Weihnachtsmarkt am Schlossberg
Die Kasematten am Schlossberg sind eine tolle Kulisse für einen Weihnachtsmarkt.

Auf den Schlossberg kommst du mit der Standseilbahn, dem Aufzug oder über viele Stufen. Im Winter kann die Aussicht jedoch bisweilen etwas getrübt sein. Wie es bei schönem Wetter aussieht, haben wir in diesem Artikel schon einmal erzählt.

Winterliche Aussicht vom Schlossberg
Vom Schlossberg reicht der Blick mehr oder weniger weit über Graz und die Mur.

Die Distanzen sind in Graz nicht weit und gut zu Fuß zu bewältigen. Alternativ kannst du dich zwischen den einzelnen Weihnachtsmärkten mit der kostenfreien Altstadt-Bim fortbewegen. Innerhalb des 1. Bezirks ist kein Fahrschein erforderlich, eine genaue Übersicht über die abgedeckten Stationen bekommst du beim Straßenbahnbetreiber Graz-Holding.

Weihnachtsbim Graz - Graz im Winter
Die Grazer Weihnachtsbim

Während der Vorweihnachtszeit sind manche Bahnen schön geschmückt und mit etwas Glück triffst du sogar einen ganz besonderen Fahrgast.

Nikolaus in der Weihnachtsbim
Auch der Nikolaus fährt mit den Öffis.

Gruseln beim Perchtenlauf

Ein besonderes Erlebnis in der Winterzeit ist der Besuch eines Perchtenlaufs. Die Läufe haben eine lange Tradition in Österreich. In kunstvoll gestalteten Masken und Kostümen ziehen die Perchten mit lautem Getöse und Gerassel durch die Stadt, um die bösen Geister des Winters zu vertreiben.

Perchtenlauf Graz
Die beeindruckenden Perchtenkostüme können ganz schön gruselig sein.

Besonders auf dem Land geht es dabei recht wild zu und blaue Flecken sind auch bei den Zusehern keine Seltenheit. Für Anfänger eignet sich daher eher der Besuch eines Großstadtlaufs, der meistens deutlich geordneter abläuft.

Feuerspucker Perchtenlauf Graz
Beim Perchtenlauf geht es heiß her.

Beeindruckend ist das Erlebnis allemal, schon alleine wegen der aufwändigen Kostümierung und den selbstgebauten Fahrzeugen der Läufer. Ein paar mehr Eindrücke haben wir dir im Video zusammengefasst:

Graz entdecken bei einem winterlichen Stadtrundgang

Zwar hat Graz knapp 300.000 Einwohner, davon leben jedoch nur etwas über 3.000 in der kleinen Altstadt des 1. Bezirks.  Entsprechend kannst du alles gut zu Fuß erkunden.

Innenhof Zeughaus Graz
Arkaden soweit das Auge reicht im Innenhof des Grazer Zeughauses.

Zum Beispiel den imposanten Innenhof des Zeughauses. Es war einst das größte Waffenlager der Steiermark. Auch heute noch ist es die größte Rüstkammer der Welt, wenn auch nur noch als Museum. In der Vorweihnachtszeit steht im Innenhof eine schön beleuchtete Eiskrippe.

Eiskrippe Zeughaus Graz
Stimmungsvoll leuchtet die Eiskrippe im Grazer Zeughaushof.

In den schmalen Gassen findest du unzählige historische Gebäude und Plätze. Beispielsweise die Hofbäckerei Edegger-Tax, deren Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Den massiven Doppeladler in der wunderbaren Holzfassade durften nur Betriebe tragen, die den Kaiser beliefern.

Hofbäckerei Edegger-Tax in Graz
Die altehrwürdige Hofbäckerei

Oder den Grazer Dom mit seinem Mausoleum im italienischen Stil, Grabstätte Kaiser Ferdinands II.

Mausoleum Graz
Das Grazer Mausoleum

Einen Besuch wert ist auch die Grazer Burg. Der Gebäudekomplex war einst Sitz der Herzöge, als Graz noch die Hauptstadt Innerösterreichs war. Auch heute noch beheimatet die Burg einen (Landes-)Fürsten, sie ist inzwischen Sitz der steirischen Landesregierung. Architektonisch besonders interessant ist die freitragende Doppelwendeltreppe, eine der wenigen weltweit.

Doppelwendeltreppe Grazer Burg
Eine ungewöhnliche Konstruktion

Im Innenhof der Anlage haben sich Grazer Künstler einen Spaß erlaubt. Die Burg markiert in etwa den geographischen Mittelpunkt der Stadt Graz. Zu dessen Kennzeichnung errichteten sie an dieser Stelle den „Grazer Stadtkern“.

Stadtkern Graz
Der Grazer Stadtkern

Die Grazer Innenhöfe sind überhaupt sehr schön. Teilweise etwas versteckt strahlen sie im Trubel der Stadt eine angenehme Ruhe aus und laden zu einer kurzen Verschnaufpause ein.

Deutschordenshof Graz
Der versteckte Deutschordenshof

Aber auch Ungewöhnliches gibt es in Graz. In der Stadtpfarrkirche zum Beispiel beobachten in einem der Buntglasfenster Hitler und Mussolini die Leiden Jesu. Der Künstler Albert Birkle wurde noch vor Beginn des Zweiten Weltkriegs von Hitler persönlich der „entarteten Kunst“ zugeordnet. Das hatte ein umfassendes Ausstellungs- und Arbeitsverbot zur Folge. Birkle kombinierte in seinen Werken häufig biblische Themen mit Zeitgeschichte. In den 50er-Jahren beauftragte ihn die Stadt mit der Gestaltung der Stadtpfarrkirche. Bei der Umsetzung ließ er es sich nicht nehmen, die beiden Diktatoren zu den Peinigern Jesus zu gesellen.

Hitler Mussolini Stadtpfarrkirche Graz
Die beiden Diktatoren bei dem, was sie am besten konnten – Sinnlose Gräueltaten befehligen.

Viele dieser interessanten Details erfährst du im Rahmen einer Stadtführung. Wir hatten bisher immer das Glück, mit Ortskundigen unterwegs zu sein. An dieser Stelle daher ganz herzlichen Dank an meine Schwägerin Sabrina, Susanne vom Graz Tourismus und Andreas von Travelwriticus! Ohne euch hätten wir sicher nicht so viel Spannendes über Graz gelernt.

Grazer Panther
Der Grazer Panther ist Teil des Stadtwappens

Glück herausfordern bei einem Casinobesuch

Winter in Graz – das bedeutet natürlich auch Schnee und Kälte. Wenn es dir draußen zu ungemütlich ist, bietet sich eine Aktivität im Warmen an. Dieses Jahr im November hat das neu renovierte Casino Graz wiedereröffnet.

Eröffnung Casino Graz
Farbenfroh präsentiert sich das Casino zur Eröffnung.

Gemeinsam mit unseren BloggerkollegInnen von Creativelena und Travelpins durften wir bei der Eröffnungsfeier dabei sein und konnten einen schönen Abend mit buntem Programm im ansprechend gestalteten neuen Ambiente genießen.

Restaurant Casino Graz
Das Restaurant des Casino Graz ist sehr schick geworden.

Sehr spannend war eine Live-Schokoschüttung mit Josef Zotter, dessen Schokolade wir beide sehr gerne mögen. Er setzt auch auf zukunftsträchtige Lebensmittel, die sicherlich gewöhnungsbedürftig sind. Oder hast du schon einmal Schokolade mit Mehlwürmern probiert? Ich habe mich getraut und war überrascht. Die Würmer schmecken recht nussig, sonst nach eher wenig. Meine Lieblingszutat werden sie also wohl eher nicht.

Zotter Schokoladenschüttung
Frisch geschüttete Zotter-Schokolade mit ungewöhnlichen Zutaten wie Mehlwürmern oder Himbeernippeln.

Ansonsten stehen dir natürlich alle klassischen Casino-Spiele offen. Wir gehen gerne ab und zu ins Casino, sind allerdings nicht die großen Zocker. Wenn wir das im Eintritt inkludierte Startkapital wieder reinholen, sind wir schon zufrieden.

Spieltisch Casino Graz
Ein typischer Spieltisch. Im Livebetrieb dürfen wir zum Schutz der Gäste nicht fotografieren.

Um den Casinobesuch zum Erlebnis zu machen, bieten die Casinos Austria die sogenannte Dinner & Casino Night an. Zum Fixpreis bekommst du eine Hotelübernachtung mit Frühstück, ein Abendessen und einen Casinobesuch mit Startkapital in einem der zwölf Casinos bzw. deren Partnerbetrieben. Vielleicht noch ein gutes Weihnachtsgeschenk für Kurzentschlossene?

Gelddusche Casino Graz
Die Gelddusche ist nur über eine Verlosung zugänglich. Was du fängst, darfst du behalten.

Fazit

Der Winter in Graz muss also ganz und gar nicht langweilig sein. Die Stadt hat ein reichhaltiges Angebot für Architektur- und Kulturinteressierte. Als Foodie wirst du ebenfalls fündig, die Gastronomieszene in Graz ist sehr vielseitig. Wir werden sicher auch in der kalten Jahreszeit wiederkommen und sei es nur, um auf dem Weihnachtsmarkt unsere Honigvorräte von unserer steirischen Lieblingsimkerei aufzustocken! :)

Rote Dächer in Graz
Die roten Dächer von Graz

Hinweis: Die Teilnahme an der Eröffnungsfeier des Casino Graz erfolgte auf Einladung von Casino Urlaub und Graz Tourismus. Herzlichen Dank an alle Beteiligten! Unsere Meinung ist davon nicht beeinflusst.

Der Steirer
Belgiergasse 1
8020 Graz
www.der-steirer.at

Sehr gemütliches Lokal mit hervorragender steirischer Küche.

Altsteirische Schmankerlstubn
Sackstraße 10
8010 Graz
www.schmankerlstube.at

Gute Auswahl an traditionellen steirischen Schmankerln in uriger Atmosphäre.

Landhauskeller
Schmiedgasse 9
8010 Graz
www.landhaus-keller.at

Gute, modern interpretierte steirische Küche in sehr schön renoviertem Ambiente.

Area 5 Bausatzlokal
Zinzendorfgasse 34
8010 Graz
www.diebausatzlokale.at/area-5-desktop

Überraschend gutes Bausatzlokal mit Gerichten zum Selbstzusammenstellen und toller Aussicht über Graz.
Hotel Gollner
Schlögelgasse 14
8010 Graz
www.hotelgollner.com

Gemütliches familiengeführtes Hotel in der Nähe des Grazer Jakominiplatzes. Jedes Zimmer ist individuell gestaltet und das Bett sehr bequem. Etwa 10-15 Fußminuten in die Innenstadt. Fantastisches Frühstücksbuffet, kostenfreies Parken auf dem hauseigenen Parkplatz, gratis WLAN.
Dir gefällt dieser Beitrag? Dann freuen wir uns, wenn du in teilst!

7 Kommentare

  1. Danke für die tollen Tipps! Die Stadt ist eines meiner Ziele für Städtereisen, aber ich hätte nicht gedacht, dass es auch im Winter so vielseitig sein kann. Ich nehme den Beitrag zur Hilfe bei der Planung. Ganz liebe Grüße aus Natz Schabs

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen hier ein