5.000 Jahre – so lange ist es her, dass unsere Urahnen die ersten Pfahlbauten im Mondsee errichteten. Seit dieser Zeit ist das Gebiet durchgehend besiedelt und war durch seinen Salzreichtum von jeher begehrt. Heute ist die Region vor allem für Naturliebhaber interessant. Es gibt über 76 Seen im Salzkammergut, die größtenteils Überreste der letzten Eiszeit sind. In den Ausläufern der Nordalpen bieten die zahlreichen Gewässer eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten in schönster Kulisse. Über das lange Wochenende an Christi Himmelfahrt haben wir uns einen Überblick verschafft und stellen dir einige der Seen in diesem Beitrag näher vor.

1. Der Traunsee

Der Traunsee ist der erste und östlichste Halt unserer Reise. Er ist ein guter Einstieg in die Region. Flaniere an der Uferpromenade von Gmunden entlang und schalte direkt in den Urlaubsmodus. Das leise Rauschen der Wellen, das Geschnatter der Schwäne und Enten sowie die fantastische Aussicht machen es dir nicht schwer.

Uferpromenade Traunsee - Seen im Salzkammergut
An der Uferpromenade des Traunsees beginnt unsere Runde.

Am westlichen Ende von Gmunden liegt das Seeschloss Ort. Die namensgebenden Ritter von Ort waren bei der Gestaltung sehr gründlich. Auf einer vorgelagerten Insel nutzt das Seeschloss die vorhandene Fläche genau aus und ist nur über einen langen Holzsteg zu erreichen. Der kleine, dreieckige Innenhof wird heute vor allem für Veranstaltungen genutzt.

Seeschloss Ort - Seen im Salzkammergut
Das Seeschloss Ort gehört zu den ältesten Gebäuden im Salzkammergut.

An der südlichen Hälfte des Sees liegt Traunkirchen. Dort findest du die Pfarrkirche Maria Krönung mit ihrem kleinen Friedhof. Genieß die Ruhe in dem schön angelegten Areal und die herrlichen Blicke auf den Traunsee.

Traunkirchen - Seen im Salzkammergut
Blick vom Friedhof in Traunkirchen

2. Der Attersee

Der Attersee ist nicht nur der größte See im Salzkammergut, sondern sogar der größte vollständig in Österreich liegende See. Fast 20 Kilometer ist er lang und entsprechend vielfältig ist das Freizeitangebot an seinen Ufern. Im Juli und August sind Motorboote verboten, sodass du im Sommer die Ruhe am Wasser genießen kannst.

Attersee Uferpromenade - Seen im Salzkammergut
Am Ufer des Attersees

Bekannt ist der Attersee auch für seinen großen Fischreichtum. In Kombination mit dem klaren Wasser macht ihn das für Angler und Taucher gleichermaßen interessant. Da uns das Wetter heute nicht ganz so wohlgesonnen ist, spazieren wir nur ein wenig am Ufer entlang.

Badestrand Attersee - Seen im Salzkammergut
Bademöglichkeiten am Attersee

3. Der Mondsee

Der Mondsee ist der Sportler unter den Seen im Salzkammergut. Segeln, Windsurfen, Kitesurfen, Wasserski, Golf, Beachvolleyball und Inline-Skaten sind nur ein paar der möglichen Aktivitäten. Alternativ kannst du dich auch einfach an einen der flachen Uferstrände legen und die Sonne genießen.

Mondsee Uferpromenade - Seen im Salzkammergut
Ein Spaziergang am Ufer des Mondsees

4. Der Wolfgangsee

Der Wolfgangsee ist mir natürlich schon alleine aufgrund des Namens sympathisch. Davon abgesehen gehört er aber auch so zu den schönsten Stationen unserer Tour. Die einrahmenden Berge gefallen uns hier besonders gut.

Wolfgangsee Berge - Seen im Salzkammergut
Die Kulisse des Wolfgangsee ist sehr idyllisch.

Tipp: Von Westen kommend gibt es kurz vor Sankt Gilgen einen kleinen Parkplatz, von dem aus du eine tolle Aussicht über den Wolfgangsee hast.

Panoramaparkplatz St. Gilgen - Seen im Salzkammergut
Für das herrliche Wetter haben wir uns genau das richtige Auto gemietet.

Eigentlich wollen wir mit der Schafbergbahn auf den Schafberg fahren. Allerdings ist heute so viel los, dass wir für die nächste verfügbare Abfahrtszeit zwei Stunden warten müssten. Also disponieren wir kurzfristig um und mieten uns an der nahegelegenen Uferpromenade von Sankt Wolfgang ein Elektroboot. Eine gute Wahl! Ohne Gedränge und Anstehen tuckern wir eine Stunde gemütlich über den See und genießen die traumhafte Landschaft.

Elektroboot Wolfgangsee - Seen im Salzkammergut
Das Elektroboot ist sicher der entspannteste Weg, den Wolfgangsee zu erkunden.

Wieder zurück an Land solltest du auf jeden Fall noch einen Bummel durch Sankt Wolfgang einplanen. Das berühmte Weiße Rössl, viele kleine Geschäfte und mehrere Eisdielen laden zum Entdecken ein.

Weißes Rössl Wolfgangsee - Seen im Salzkammergut
Das berühmte Weiße Rössl in St. Wolfgang am Wolfgangsee

5. Der Gosausee

Genau genommen gibt es zwei Gosauseen: Den vorderen und den hinteren Gosausee. Dazwischen liegt noch die kleine Gosaulacke. Am einfachsten zugänglich ist der vordere Gosausee. Etwas unterhalb des Seeufers gibt es mehrere Parkplätze. Von dort startet die Gosaukammbahn, die dich im Sommer hinauf zur Zwieselalm bringt.

Aussicht Zwieselalm - Seen im Salzkammergut
Aussicht von der Zwieselalm

Die Bergstation ist Ausgangspunkt verschiedener Wanderwege durch herrliche Natur. Mehrere Hütten ermöglichen Gelegenheitswanderern genügend Pausen und die Aussicht auf den Gosausee von hier oben ist einfach wunderbar.

Aussicht auf den Vorderen Gosausee - Seen im Salzkammergut
Der Gosausee vor traumhafter, fast schon unwirklicher Kulisse

Unten im Tal führt ein 4,5 Kilometer langer Rundweg um den See. Er ist außerdem der Einstieg für den Wanderweg zum hinteren Gosausee.

Vorderer Gosausee - Seen im Salzkammergut
Auch von unten ist der Vordere Gosausee einen Besuch wert.

Nicht nur der See, auch die umliegende Landschaft ist wunderschön. Gerade jetzt im Frühling stehen die Wiesen in voller Blüte und das Dachsteinmassiv bietet eine beeindruckende Kulisse für die kleinen Dörfer der Region.

Blumenwiese Salzkammergut - Seen im Salzkammergut
Das Salzkammergut grünt und blüht.

6. Der Altausseer See

Eher kleiner und etwas abseits liegt der Altausseer See. Das tut seiner Schönheit keinen Abbruch. Er gehört zu den östlichsten Seen im Salzkammergut. In seinem glasklaren Wasser finden Taucher ein lohnenswertes Ziel. Auch hier gibt es einen Rundwanderweg und mehrere Bademöglichkeiten. Im Sommer verkehren außerdem Ausflugsboote auf dem See.

Altausseer See - Seen im Salzkammergut
Ein kleines Strandbad am Altausseer See

Gleich nebenan findest du den Grundlsee. Da wir jedoch genau zum Bad Ausseer Narzissenfest unterwegs waren, war der See von den Zuschauermassen für ein Drachenbootrennen völlig überlaufen. Diese Station haben wir daher ersatzlos gestrichen.

7. Der Hallstätter See und Hallstatt

Ein Dorf, so beliebt bei Asiaten, dass es in China sogar einen Nachbau davon gibt – das müssen wir natürlich sehen. Auf einer kleinen Landzunge im Hallstätter See drängt sich Hallstatt an den steil aufragenden Salzberg.

Hallstatt Heritage View - Seen im Salzkammergut
Das kleine Zentrum von Hallstatt

Schon früh gab es hier eine keltische Siedlung, die das vermutlich älteste Salzbergwerk der Welt betrieb. Berühmt wurde die Hallstattkultur vor allem durch ihre kunstvoll bemalten Schädel.

Hallstattkultur Schädel - Seen im Salzkammergut
Prunkvoll geschmückter Schädel der Hallstattkultur im Naturhistorischen Museum Wien

Heute ist das kleine Dörfchen vor allem ein Touristenmagnet. Busweise werden asiatische Reisegruppen herangekarrt. Der Supermarkt neben dem Busparkplatz ist auf Chinesisch und Japanisch beschildert und an den Geländern gibt es Gedränge um die besten Selfie-Spots.

Altstadtplatz in Hallstatt - Seen im Salzkammergut
Die Altstadt von Hallstatt

Blendet man die Menschenmengen aus, ist Hallstatt wirklich ein hübscher kleiner Ort mit schönen Holzhäusern.

Hallstatt Uferpromenade - Seen im Salzkammergut
Dicht drängen sich die kleinen Häuschen in den Hang.

Tipp: Geh am besten erst nachmittags nach 16 Uhr ins Zentrum. Dann ist das Licht zwar nicht mehr so gut, weil die Sonne langsam hinter dem Berg verschwindet. Dafür ist ein Großteil der Reisegruppen weg und du hast etwas mehr Platz.

Traumpanoramen vom Krippenstein

Fahr am Vormittag lieber etwas außerhalb von Hallstatt mit der Dachstein-Krippenstein-Seilbahn auf den über 2.000 Meter hohen Krippenstein. Bei der Mittelstation findest du zwei Eishöhlen. Von der Bergstation aus gibt es einen Wanderweg, der zu traumhaften Panoramen führt. Zunächst der Welterbeblick, der das gegenüberliegende Dachsteinmassiv in voller Pracht zeigt.

Welterbeblick - Seen im Salzkammergut
Welterbeblick auf das Dachsteinmassiv

Etwas weiter dann die Welterbespirale, die uns eine erste Vorschau auf den Hallstätter See gewährt.

Paraglider Hallstätter See - Seen im Salzkammergut
Ein Paraglider über dem Hallstätter See

Zu guter Letzt die 5 Fingers, eine Aussichtsplattform, die freie Sicht auf den See und Hallstatt ermöglicht.

Hallstätter See vom Krippenstein - Seen im Salzkammergut
Hallstatt und der Hallstätter See von den 5 Fingers

Um die Aussicht zu genießen, solltest du allerdings schwindelfrei sein. Die Finger ragen an der Felskante direkt über den Abgrund – nichts für schwache Nerven.

5 Fingers Krippenstein - Seen im Salzkammergut
Nichts für Besucher mit Höhenangst: Die 5 Fingers

Wenn dich das nicht abschreckt, bekommst du ein paar gute Fotomöglichkeiten.

Bilderrahmen Krippenstein - Seen im Salzkammergut
Auf jedem der fünf Finger gibt es eine andere Installation.

Fazit

Die Seen im Salzkammergut sind ein ideales Reiseziel im Frühsommer. Im Tal steht alles in voller Blüte, oben auf den Berggipfeln liegt noch der letzte Schnee. Die Seen sind über mehrere Bundesstraßen gut miteinander verbunden, Ausflüge in andere Teile des Salzkammerguts sind also einfach möglich. Landschaftlich ist die Region sehr abwechslungsreich und bietet Aktivitäten für alle Alters- und Schwierigkeitsstufen. Wir waren sicher nicht das letzte Mal da, 69 Seen warten ja noch auf uns! 🙂

Hast du die Seen im Salzkammergut schon besucht? Welche sollten wir auf unserer nächsten Reise dorthin unbedingt einplanen? Sag es uns in den Kommentaren! Weitere sehenswerte Seen findest du in unserem Artikel „5 Seen, die du sehen solltest“.

Die Entfernungen zwischen den Seen sind nicht allzu groß (10 bis maximal 60 Minuten) und die Verbindungen sind gut. Grob einteilen und gut kombinieren lassen sich die Seen im Salzkammergut in eine nördliche und eine südliche Gruppe.

Nord:
  • Traunsee
  • Attersee
  • Mondsee
  • Wolfgangsee
Süd:
  • Hallstätter See
  • Gosauseen
  • Altausseer See
  • (Grundlsee)
Am praktischsten ist die Fortbewegung mit dem eigenen Auto oder Mietwagen.

Wenn du ohne Auto unterwegs bist, kannst du mit dem Zug anreisen. Bahnhöfe gibt es entlang des Traunsees, in Bad Ischl und beim Hallstätter See. Von dort fahren die Postbusse in alle größeren Ortschaften.
Restaurant Jagdhof
Schlossstraße 1
5322 Hof bei Salzburg
www.sheratonfuschlseesalzburg.com/restaurant-jagdhof

Gute, gutbürgerliche Küche im gemütlichen Gastraum. Parkplätze direkt vorm Haus.
Sheraton Fuschlsee-Salzburg Hotel Jagdhof
Schlossstraße 1
5322 Hof bei Salzburg
www.sheratonfuschlseesalzburg.com

Schönes Landhotel mit kleinem Wellnessbereich und gutem Frühstück. Am besten nach einem renovierten Zimmer fragen. Kostenfreies WLAN, Parkplätze direkt vorm Haus.
Dir gefällt dieser Beitrag? Dann freuen wir uns, wenn du in teilst!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte gib deinen Namen hier ein